Mobiltelefone Verkaufen

Mobiltelefone online verkaufen

So können Sie mit dem Online-Verkauf von Mobiltelefons beginnen

39 € (exkl. USt.) pro Monat + Verkaufsgebühren
Mobiltelefone online verkaufen

Wie man Mobiltelefone online verkauft

Mobiltelefone, auch Mobiltelefons oder als Kurzbegriff „Handys“ genannt, haben sich zu einem beliebten Online-Produkt entwickelt. In diesem Artikel wird der Begriff ‚Mobiltelefon‘ stellvertretend für alle mobilen Telefone gewählt, inklusive Mobiltelefons.
Im Jahr 2021 wurden allein in Deutschland 11 Milliarden Mobiltelefone verkauft und diese Summe beinhaltet nur die Neugeräte. Der Handel mit gebrauchten Mobiltelefonen inklusive Zubehör ist dabei noch gar nicht enthalten. Die stabile Nachfrage der letzten Jahre zeigt, dass Mobiltelefone mit ihren reichhaltigen Funktionen den Computer nahezu ersetzen und daher für vielen Menschen schon komplett unersetzlich geworden sind. In einem solchen Szenario ist der Online-Verkauf von Mobiltelefonen nicht nur eine spannende Geschäftsidee, sondern kann auch rentabel sein.

Denn heutzutage ist der Online-Einkauf und der Online-Verkauf von fast allen Produkten möglich, dabei gibt es kaum noch preisliche Grenzen. Mittlerweile verkaufen sich auch Produkte mit großem Erklärungsbedarf, ganz selbstverständlich online und das in fast allen Produktkategorien. Selbst so komplexe Produktgruppen wie Elektronik und Mobiltelefone gehören mittlerweile zum Standard im Online-Handel.
Doch wer noch nie Mobiltelefone über das Internet verkauft hat, tut sich hiermit manchmal etwas schwer.

Sie können sich mit Mobiltelefonen einen Online-Handel aufbauen, indem Sie sich zuerst über Anbieter, Mobilfunk Marken und Modelle informieren, damit Sie wissen, wo und was Sie verkaufen können. Dazu gehören auch alle juristischen Grundsätze und Garantie-Bestimmungen, welche Sie unbedingt beachten sollten.

Dieser Artikel ist ein informativer Leitfaden für alle Verkäufer:innen, die speziell daran interessiert sind, Mobiltelefone online zu verkaufen.

So enthält der Artikel auch Informationen und Details zum Online-Listing und -Verkauf von Mobiltelefonen über Amazon als Alternative zur Einrichtung Ihrer eigenen Website.

Darin enthalten sind ebenfalls alle notwendigen Schritte, welche erforderlich sind, um mit dem Verkauf von Mobiltelefonen bei Amazon zu beginnen. Dazu gehören auch Verkaufspläne, Informationen zur Zahlungsabwicklung, sowie Regeln und Vorschriften für den Verkauf von Mobiltelefonen bei Amazon.
Es deckt auch alle zusätzlichen Dienstleistungen für Elektronikverkäufer:innen oder Wiederverkäufer:innen ab.

So starten Sie mit Ihrem eigenen Online-Handel

Mit Mobiltelefonen einen Online-Handel aufzubauen kann ein lohnendes Geschäft werden, wenn Sie sich gründlich über die Marktgegebenheiten informieren, bevor Sie starten.
Mögliche Produkte für Ihren Handel können neue, gebrauchte oder generalüberholte Telefone sein. Dazu kommen noch diverse Zubehörprodukte, Kabel, Ohrhörer, Speaker oder Halterungen. Ergänzen können Sie Ihren Shop zudem auch mit Telefonhüllen, Tablets, Laptops, Software oder anderen Elektrokleingeräten.

Online als Verkäufer:in beginnen

Online Mobiltelefon-Händler:innen können Sie werden, indem Sie Ihre eingekauften Telefone auf Ihrem selbst erstellten Online-Shop verkaufen. In Ihrem Shop können Sie selbst entscheiden, welche Marken, Modelle oder Zubehör Sie anbieten oder ob Sie gebrauchte oder neue Mobiltelefone verkaufen wollen. Eine gründliche Recherche zu den Produkten, welche im Online-Shop angeboten werden sollten, ist empfehlenswert. Vergleichen Sie dafür alle Produkte mit anderen Anbietern, zu welchen Konditionen Sie die Produkte einkaufen können und was am Markt zurzeit im Trend ist, damit Sie auch wirtschaftlich arbeiten.

Bevor Sie allerdings mit Ihrem Mobiltelefon-Handel starten, sollten Sie sich klar werden, ob Sie einen eigenen Online-Shop erstellen wollen oder einen existierenden Anbieter dafür nutzen möchten.

Hier einmal ein paar Dinge, die Sie bei einer eigenen Lösung beachten sollten, falls Sie noch keinen eigenen Online-Shop haben.
  • Wer wird Ihnen Ihren Online-Shop erstellen: Freelancer, Agenturen oder Sie selbst mit Hilfe eines Shop-Baukastens, welcher keine gesonderten Programmierkenntnisse erfordert?
  • Welche Shop-Software werden Sie für Ihren zukünftigen Online-Shop auswählen?
  • Welche Bezahlverfahren wird Ihr Online-Shop anbieten?
  • Sind zusätzliche Apps wie z.B. Shopping-Apps oder Apps zum Versand-Tracking erforderlich?
  • Klären Sie vor Ihrem Start alle anfallenden Kosten für Einrichtung und Content-Pflege der Website und des Online-Shops ab.
  • Über welche rechtlichen Bestimmungen sollten Sie sich als Shop-Betreiber informieren, wie Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), Verpackungsverordnung, Impressum, Widerrufsbelehrung und Einhaltung der gesetzlichen Gewährleistungsfristen? Wer kann Ihnen dabei helfen?
  • Wie können Sie für ein besseres Kundenerlebnis sorgen: z.B. durch Chatbots; Einsatz innovativer Technologien, personalisierte Angebote, Data Analytics und mehr?
  • Welche Funktionen sollte mein Online-Shop beinhalten: z.B. Produktsuche, hochwertige Produktdarstellungen mit Bildern und begleitenden Texten, übersichtliche Navigation, benutzerfreundlich gestalteter Checkout-Prozess, Mehrsprachigkeit und mehr?
  • Worauf sollte ich beim Design meines Online-Shops achten: Integration von Corporate Design, Priorisierung von User Experience, perfekte Darstellung auf gezielten Mobilgeräten und mehr?
  • Thema Lieferung und Logistik: Haben Sie sich schon Gedanken zu Verpackung und Versand gemacht?
  • Bedenken Sie auch, wie Retouren abgewickelt werden und wer Ansprechpartner:in für Kundenanfragen sein wird.
  • Ganz entscheidend ist auch, wie Sie Besucher auf Ihren Online-Shop bekommem und Traffic aufbauen. Ergo: welches Marketingkonzept werden Sie dafür nutzen und welcher Aufwand ist damit verbunden?
Antworten solche Fragen helfen Ihnen, einen rechtssicheren sowie benutzerfreundlichen Online-Shop zu erstellen und live zu schalten. Ein Online-Shop, der den Anforderungen Ihrer Zielgruppe entspricht und einen erfolgreichen Eintritt in den Online-Handel für Sie ermöglicht.

Wie Sie sehen, sind damit einige Vorbereitungen und Investitionen zu tätigen, die schnell Ihre Ressourcen in puncto Zeit und Geld aufbrauchen können. Die Alternative wäre, ein bereits vorhandenes Online-Shop Modell dafür zu nutzen, wie beispielsweise Amazon.de.

Warum auf Amazon verkaufen?

Amazon bietet Ihnen unter anderem den Vorteil, dass Händler:innen und Kund:innen direkt zusammengeführt werden. So haben Kund:innen dort eine weitreichende Auswahl, während Verkäufer:innen von Anfang an einen großen Kundenstamm für ihre Produkte haben, der bei einem eigenen Online-Shop zunächst mühsam erarbeitet werden muss. Um genau zu sein, verzeichnete Amazon über 44 Millionen Kunden in Deutschland, von denen 17 Millionen einen Prime-Account besitzen.

Hinzu kommt, dass immer mehr Menschen die Produktsuche direkt auf Amazon starten, statt über Suchmaschinen zu gehen. Da das Produktangebot sich stetig ausweitet, wird sich auch die Zahl der Käufer weiter erhöhen. Starten potenzielle Kund:innen die Suche direkt auf Amazon und werden dort fündig, werden sie auf Ihren externen Online-Shop gar nicht aufmerksam, wenn Sie auf Amazon nicht vertreten sind. Es wird also deutlich, dass die Präsenz Amazon eine immer wichtiger werdende Rolle spielt.
Des Weiteren sprechen dafür, das Kund:innen Amazon ein hohes Maß an Vertrauen entgegenbringen und der einfache Zahlungsprozess, der bequem über Amazon läuft, sodass Sie sich darum selbst keine Gedanken machen müssen. Amazon ist für Verkäufer leicht zu handhaben und kann Ihnen einige Arbeit abnehmen oder erleichtern.

Schließlich wird derzeit nahezu alles andere, von Haushaltsartikeln bis zu Elektronik, online und häufig auch bei Amazon gekauft. Warum also nicht auch Mobiltelefone?

Wenn Sie vielleicht noch überlegen, welcher Anbieter für Ihren Online-Mobiltelefon-Handel am besten geeignet wäre, sind hier noch mal einige Vorteile, die Sie als Verkäufer:in bei Amazon genießen können, aufgeführt.

Mögliche Vorteile beim Verkauf mit Amazon

Eine etablierte Website mit hohem Bekanntheitsgrad wie Amazon kann Ihren Start als Online-Händer:in für Mobiltelefone und anderer dazu passender Elektronik erheblich erleichtern. Erhalten Sie hier einen tieferen Überblick über die bestehenden Möglichkeiten.
Das sind nur einige der zahlreichen Möglichkeiten, die sich aus einer Zusammenarbeit mit Amazon ergeben können.

Mobiltelefone verkaufen bei Amazon – Schritt für Schritt!

Erhalten Sie hier einen Überblick, welche Produkte Sie verkaufen, wie Sie diese einkaufen können und was Sie dabei beachten sollten.

Schritt 1: Verschaffen Sie sich einen Überblick, was Sie verkaufen möchten

  • Wenn Sie zum ersten Mal auf Amazon verkaufen, verschaffen Sie sich zuerst einen Überblick, welche Chancen sich Ihnen damit bieten können. Sie sollten mit einer kleinen Menge an Geräten starten, um erste Erfahrungen zu sammeln. Auf jeden Fall sollten Sie sich darüber informieren, welche Elektronik-Geräte Sie bei Amazon verkaufen dürfen und welche nicht erlaubt sind. Das betrifft z.B. potenziell gefährliche Produkte, Artikel, die gegen Urheberrechtsgesetze verstoßen und Produkte aus Ländern bzw. Regionen mit Einschränkungen Ländern beziehungsweise Regionen. Dazu gehören Signal-Störgeräte, Laserpointer und nicht lizenzierte Videospiel-Verstärker, um nur paar zu nennen. Beachten Sie ebenfalls alle Richtlinien zu Produkt- und Inhaltsbeschränkungen, um nicht als Verkaufspartner:in gesperrt zu werden.

Schritt 2: Erstellen Sie Ihr Amazon-Verkäuferkonto

Ein Verkäuferkonto bei Amazon zu erstellen ist einfacher als Sie vielleicht annehmen.

Gehen Sie auf Registrieren, geben Sie Ihre Daten wie Name und E-Mail ein, legen Sie ein Passwort fest und schon sind Sie bei Amazon registriert. Anschließend tragen Sie Ihre Geschäftsdaten ein und wählen die Kategorie Mobiltelefone und Zubehör aus.

Dann gilt es sich zu entscheiden, ob Sie sich als Einzelverkäufer oder professioneller Verkäufer registrieren möchten. Die Hauptunterschiede haben mit Leistungen und Gebühren zu tun.
  • Der Tarif für Einzelanbieter bietet sich an, wenn Sie weniger als 40 Artikel pro Monat verkaufen möchten. Sie können einzelne Angebote erstellen, indem Sie Produkte bestehenden Seiten zuordnen oder neue Seiten im Amazon-Katalog erstellen. Sie zahlen nur Gebühren an Amazon, wenn Sie einen Artikel verkauft haben. Damit ist dieser Tarif ideal, wenn Sie mit Ihrem Online-Verkauf bei Amazon beginnen.
  • Der Verkaufstarif „Professionell“ bietet Ihnen gegen eine monatliche Grundgebühr, Zugang zu erweiterten Verkaufstools. Im Gegensatz zum Einzel-Tarif zahlen Sie eine monatliche Gebühr, unabhängig davon, ob Sie Produkte einstellen oder verkaufen (anstelle einer Gebühr pro Artikel – obwohl beide Tarife eine Empfehlungsgebühr für verkaufte Artikel zahlen). Der Verkaufstarif „Professionell“ bietet Ihnen zusätzlich Zugriff auf Bestandstools, Sie können außerdem Mehrfachdateien hochladen und Ihre Bestellungen über Feeds und Berichte verwalten. Für mittlere bis große Unternehmen sind diese erweiterten Tools besonders interessant.
Vergleichen Sie die Tarifoptionen, um festzustellen, welche Option für Ihre Ziele am besten geeignet ist.

Wenn Sie sich für einen Verkaufstarif entschieden haben, ist der nächste Schritt, dass Sie den Kostenrechner verwenden, um Ihre Verkaufsmarge pro Einheit zu kalkulieren. Anschließend hilft Ihnen der Anfängerleitfaden für den Einstieg. Nach der Anmeldung als Verkaufspartner:in bei Amazon, erhalten Sie Zugriff auf das Dashboard von ‚Seller Central‘, wo Sie Produkte einstellen, Ihren Bestand verwalten und Bestellungen ausführen können.

Schritt 3: Entscheiden Sie sich für eine Versandart

Möchten Sie Lagerhaltung, Verpackung und Versand selbst erledigen, oder möchten Sie lieber, dass Amazon das alles für Sie übernimmt? Als Verkaufspartner:in bei Amazon haben Sie zwei Möglichkeiten, Bestellungen auszuführen:
  • Fulfillment by Merchant (FBM) auf Deutsch „Versand durch Verkäufer:in“, bedeutet, dass Sie sich als Verkaufspartner:in um den Verkauf, die Lagerung und Lagerverwaltung, den Service und die Lieferungen selbst kümmern.
  • Oder Fulfillment by Amazon (FBA) in Deutsch „Versand durch Amazon“, ermöglicht Ihnen Zugang zum Logistik-Service von Amazon. Konkret bedeutet das: Sie versenden die Geräte und andere Artikel an ein Amazon-Logistikzentrum, das den Rest für Sie erledigt. Versand durch Amazon umfasst Lagerung, Verpackung, Versand, Kundendienst und Rücksendungen. Die Verwendung von Versand durch Amazon, zum Versand Ihrer Produkte ist auch der einfachste Weg, um das Prime-Abzeichen für die meisten Angebote zu erhalten. Viele Amazon-Kund:innen suchen nach Produkten mit dem Prime-Logo, weil es für einen schnellen und kostenlosen Versand steht. Während Sie sich um Verkauf und Marketing kümmern, verwaltet Amazon die Lagerung, Lieferungen und den Service. FBA ist die erste Wahl für größere Geschäfte, die mit großen Beständen handeln.

Schritt 4: Verkauf von neuen Mobiltelefonen

In der Mobiltelefon-Branche werden für neue Geräte zwei Absatzwege in der Distribution unterschieden: Der erste Absatzweg ist der direkte Vertrieb. Darunter wird im Allgemeinen der Absatz von Produkten an Endabnehmer:innen ohne Einschaltung des Handels, aber unter Einsatz von Handelsvertreter:innen, Kommissionär:innen und Makler:innen verstanden. Dabei erfolgt der Vertrieb zumeist komplett online oder auch der Direktvertrieb mit stationären und regionalen Verkaufsniederlassungen.

Ein zweiter Absatzweg ist der indirekte Vertrieb mit externen Vertriebspartnern, die die Hersteller bei der Vermarktung unterstützen, um die Distribution in der Fläche sicherzustellen. Ein Beispiel dafür sind die Mobilfunkanbieter, die als Zwischenhändler auftreten und Mobiltelefone in Verbindung mit einem Mobilfunk-Telefonvertrag anbieten, sowie Einzelhandelsketten und verschiedene Online-Shop Betreiber, welche die Geräte zum gleichen Preis wie die Hersteller anbieten. Durch Großmengen-Abnahmen können Rabatte oder Zusatzleistungen mit den Herstellern verhandelt werden.

Informieren Sie sich vor dem Start als Mobiltelefon-Verkäufer:in über die Anforderungen auf Amazon, für die Produktqualität, Geräte ohne SIM-Lock, Anbieter-Logos, Prepaid Varianten und die vorgeschriebene Verpackung für die Mobiltelefone. Zudem sollten Sie sich ebenfalls die Richtlinien für die digitalen Produkte auf Amazon ansehen, um nicht mit diesen zu kollidieren. Wenn es sich bei den von Ihnen vertriebenen Produkten um Telefongeräte, die für drahtloses Zubehör geeignet sind, handelt, ist es sehr wichtig, genaue Angaben in der Produktbeschreibung dazu anzugeben.

Wenn Sie Ihre Produkte bei Amazon listen, geht das am einfachsten mit der Amazon Seller App, diese ist verfügbar für Android und Apple Geräte. Sie können neue Mobiltelefone ganz einfach über den Barcode an den Geräten scannen, mit der in der Amazon Seller App enthaltenen Scannerfunktion. Sind die gescannten Geräte noch nicht auf Amazon vorhanden, können Sie die Listung beantragen. Beachten Sie auch die für Elektrogeräte vorgeschriebenen Garantiebedingungen in der EU.

Schritt 5: Verkauf von gebrauchten Mobiltelefonen

Bei gebrauchten Mobiltelefonen erfolgt der Vertrieb über die Unternehmen, welche den Ankauf von gebrauchten Geräten anbieten. Dabei handelt es sich um gebrauchte Geräte, welche von Aufkäufer:innen beurteilt und wenn nötig repariert werden, um diese als voll funktionstüchtige Telefone wieder zu verkaufen. Wenn Sie sich für diese Variante entscheiden, dann informieren Sie sich über die Richtlinien für den Verkauf von gebrauchten Produkten bei Amazon Renewed, bevor Sie diese Produkte online stellen.

Um generalüberholte, gebrauchte Produkte sowie Produkte mit geöffneter Verpackung bei Amazon zu verkaufen, müssen Sie sich dafür qualifizieren. Für diesen Prozess ist es erforderlich, dass Sie die folgenden Kriterien erfüllen:
  1. Wenn Sie mit großen Mengen von gebrauchten Produkten handeln, müssen Sie folgende Kriterien erfüllen: Warenwert >20.000.00 EUR, was Sie mit Rechnungen aus den letzten 90 Tagen ab Antragsdatum belegen können. Das kann pro Marke unterschiedlich sein.
  2. Es ist erforderlich, ein Muster Ihrer Produkte komplett mit der Verpackung einzureichen. Dazu sind mindestens zehn Bilder zum Produkt bzw. Verpackung nötig. Wie genau dieser Prozess zu handhaben ist, erfahren Sie hier. Für bestimmte Marken kann das Verfahren unter Umständen zusätzliche Unterlagen im Zusammenhang mit der Produktinspektion von Amazon erfordern.
  3. Als Verkaufspartner:in bei Amazon oder als Starter:in haben Sie auch die Bestellmängel-Rate zu beachten.
Diese Richtlinien gelten ebenfalls für alle anderen gebrauchten oder generalüberholten Produkte, wie Tablets, Laptops und so weiter.

Schritt 6: Verkauf von Zubehör

Beim Verkauf von Zubehör, wie Ladegeräte, Telefonhalter, Displayschutzfolien, Adapter, Smartwatches und Kopf- bzw. Ohrhörer - um nur einige zu nennen - sind korrekte Angaben zur Kompatibilität von Telefon Modellen unbedingt aufzuführen. Wie Sie das am besten und einfachsten sicherstellen können, erfahren Sie hier. Wenn Ihr Zubehör sich mit dem Mobiltelefon verbinden lässt, ist es besonders wichtig, die Angaben darüber, welches Zubehör exakt zu welchen Geräten passt, zu beschreiben. Dies stellt sicher, dass eine klare Zuordnung der einzelnen Teile gewährleistet werden kann.
Mit dem Beachten dieser Hinweise reduzieren Sie Rücksendungen und negative Rezensionen und können positive Kundenerfahrungen steigern.

Schritt 7: Preisaktionen Mobiltelefone

Mit dem Tool “Preishit” erhalten Sie schnell und einfach die aktuellen niedrigsten Preise auf Amazon für bestimmte Produkte, dies ermöglicht Ihnen, die aktuellen Verkaufspreise zu vergleichen.
Erfahren Sie mehr über die Funktion von "Preishit übernehmen" und wie Sie dies für einzelne oder mehrere Angebote verwenden können.

Schritt 8: Bewerben und vermarkten Sie Ihre Mobiltelefone

Jetzt ist es an der Zeit, darüber nachzudenken, wie Sie Ihren Mobiltelefon-Handel so richtig nach vorne bringen können.

Profitieren Sie von den Amazon-Tools

Wenn Sie Mobiltelefone verkaufen wollen, dann sollten Sie die Amazon Seller University unbedingt nutzen. Hier bekommen Sie kostenfreie Schulungsvideos, die Ihnen dabei helfen, die Grundlagen des Verkaufs, der Verkaufstools, der Werbung und der Verkaufsförderung zu erlernen. Mit Amazon-Werbung können Sie Ihr Geschäft ausbauen, den Umsatz steigern und die Effektivität Ihrer Anzeigen messen. Sehen Sie sich dazu die Amazon Ads Webseite an, um mehr zu erfahren.

Bewerben Sie Ihren Mobiltelefon-Handel in den sozialen Medien

Soziale Medien können ein starkes Instrument sein, um Ihre Business-Präsenz zu erhöhen. Finden Sie heraus, wo sich Ihre Zielgruppe aufhält und erhöhen Sie dort Ihre Aktivitäten.

Achten Sie auf Bewertungen

Gute Bewertungen tragen dazu bei, Vertrauen aufzubauen. Hier sind ein paar Tipps, wie Sie positives Feedback erhalten:
  • Seien Sie ausführlich und korrekt bei der Beschreibung der Geräte und des Zubehörs.
  • Versenden Sie die bei Ihnen bestellten Produkte pünktlich.
  • Reagieren Sie schnell und freundlich auf alle Kundenanfragen.
  • Falls Probleme auftreten, reagieren Sie so schnell wie möglich, um eine Lösung zu finden.
  • Als professioneller Verkaufspartner:in erhöhen gute Bewertungen auch die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Produkt als empfohlenes Angebot aufgeführt wird (die erste Option auf dem gelben „Kaufen“-Button).

Schritt 9: Verpackung und Versand von Mobiltelefonen

Bedenken Sie bei der Wahl der Versandart, dass nur zufriedene Kund:innen zu Stammkund:innen werden können!

Erfüllung von Bestellungen mit der FBA-Methode

  • Erstellen Sie Ihre Sendung über Ihr Amazon ‚Seller-Central-Konto‘. Doch bevor Sie das tun, sehen Sie sich alle Details zum Lagerbestand an Amazon senden/ergänzen an.
  • Verpacken Sie Ihre Produkte für den Versand an ein Amazon Logistikzentrum ausreichend. Weitere Informationen finden Sie unter Paketzustellungen an Amazon, Verpackungs- und Vorbereitungs-Anforderungen sowie Produktgrößen-Einstufungen.
  • Überprüfen Sie, ob Ihre Sendungen ordnungsgemäß beschriftet sind und den Anforderungen an Versandetiketten entsprechen.
  • Wenn Sie neue Mobiltelefone verkaufen möchten, lesen Sie die Anforderungen für FBA-Produkte, die als neu verkauft werden sollen, aufmerksam durch.
  • Verfolgen Sie, wie Amazon Ihren Lagerbestand in Empfang nimmt und lagert, um sicher zu sein, dass Ihre Sendung ordnungsgemäß angekommen ist.

Erfüllung von Bestellungen mit der FBM-Methode

  • Verwalten Sie Bestellungen von Ihrem Verkäuferkonto aus.
  • Verpacken Sie alle Produkte ausreichend und sicher für den Versand.
  • Bereiten Sie die Lieferscheine vor und drucken Sie diese aus. Amazon generiert dann für Sie ein Produkt- und Versandetikett im PDF-Format (siehe Lieferschein drucken).
  • Senden Sie Ihr Paket mit dem Spediteurdienst Ihrer Wahl. Am besten wählen Sie einen aus, der Ihnen die Sendungsverfolgung ermöglicht.
  • Bestätigen Sie die Bestellungen nach dieser Anleitung: bestätigen Sie eine Sendung.

Versand-Service

Wenn Sie Ihre Mobiltelefone selbst versenden, sollten Sie den Versandkauf-Service von Amazon nutzen. Sie können damit Versandetiketten kaufen, Bestellungen versenden, bestätigen und verfolgen - alles an einem Ort. Mit diesem Service erhalten Sie automatisch eine Bestätigung und müssen das nicht manuell tun.

Zusammenfassung

Ohne Zweifel befindet sich der Online-Handel heute und fortwährend im Wandel. Die letzten Jahre haben dies noch beschleunigt, sodass immer mehr Menschen unterschiedliche Waren online kaufen und verkaufen möchten. Der Verkauf von Mobiltelefonen kann zu einer zusätzlichen Einnahmequelle werden – oder der Beginn eines profitablen Online-Business.

Sie müssen sich dabei nur im Klaren sein, welche Besonderheiten ein Online-Business hat und was es beim Start zu beachten gilt. Sie sollten sich auf jeden Fall vor dem Start mit Themen wie Ihrer Marktnische oder ihrer richtig aufgebauten Lieferkette, sowie einem detaillierten Business-Plan beschäftigen, um ein solides Fundament für Ihren Eintritt in Ihr Business zu legen und einen Online-Handel erfolgreich aufzubauen. Wenn Sie nun erwägen, neue oder gebrauchte Mobiltelefone, Zubehör und/oder auch Tablets und Laptops zu verkaufen, kann das mit Amazon ein wunderbarer Start für ein neues Business-Modell werden. Die Amazon Website ist sehr beliebt. Mit zahlreichen Tools unterstützt Sie Amazon, dass sie in wenigen Stunden mit dem Verkauf beginnen können. Dabei ist es ganz egal, mit welchen Produkten Sie beginnen möchten, der Anfänger-Leitfaden unterstützt Sie dabei, ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen.

FAQ

Lohnt es sich, Mobiltelefone online zu verkaufen?
Der Online-Verkauf von Mobiltelefonen kann zu einem lukrativen Nebeneinkommen oder zu einem profitablen Business werden.
Hier einige Vorteile für das Verkaufen von Mobiltelefonen online:
  • Als Online-Mobiltelefon Händler ist es möglich, zusätzlich Geld zu verdienen.
  • Es gibt bei neuen Mobiltelefonen und Zubehör wenig Beschränkungen, wie viele oder wie wenig Geräte Sie verkaufen möchten.
  • Bei gebrauchten oder generalüberholten Mobiltelefonen beachten Sie die Bestimmungen, damit Sie diese online bei Amazon verkaufen können.
  • Dieses Business kann sehr komfortabel für Sie und Ihre Kund:innen sein, keine Warteschlangen und keine Öffnungszeiten, die es zu beachten gilt.
  • Bieten Sie eine große Auswahl an Geräten und Zubehör für eine spezielle Nische an, um erfolgreich zu werden.
Mit welchen Kosten/Gebühren muss ich beim Mobiltelefon Verkauf mit Amazon rechnen?
Der Verkaufsplan von Amazon bietet Ihnen zwei mögliche Varianten an: Abrechnung pro Verkauf (individueller Verkaufstarif) oder mit einer monatlichen Pauschalgebühr (professioneller Verkaufstarif). Sie können anhand Ihres Geschäftsmodells entscheiden, welche Option für Sie am besten geeignet ist.

Für Computerzubehör, wie Laptops und so weiter:
  • 15 % für den Anteil des Gesamt-Verkaufspreises bis zu 100,00 €
  • 8 % für den Anteil des Gesamt-Verkaufspreises über 100,00 €
  • 0,30 € ist die Mindestverkaufsgebühr.
Für Elektronik, wie Mobiltelefone und Tablets:
  • 7 % für den Anteil des Gesamt-Verkaufspreises
  • 0,30 € ist die Mindestverkaufsgebühr.
Für Elektronik-Zubehör, umfasst das gesamte Zubehör für Mobiltelefone:
  • 15 % für den Anteil des Gesamt-Verkaufspreises bis zu 100,00 €
  • 8 % für den Anteil des Gesamt-Verkaufspreises über 100,00 €
  • 0,30 € ist die Mindestverkaufsgebühr.
Die Versandkosten hängen davon ab, ob Sie Artikel selbst verpacken und versenden
(FBM) oder diese an Amazon auslagern (FBA). Wenn Sie sich dafür entscheiden,
Bestellungen selbst auszuführen, gibt es die Möglichkeit, die Versandetiketten von
Amazon („Versandentgelt kaufen“ Service) zu kaufen, um den Service der Paketverfolgung für Ihre Kund:innen anbieten zu können.
Kann ich Zubehör für Mobiltelefone bei Amazon verkaufen?
Sie können Ihr Zubehör, wie Ladegeräte, Telefonhalter, Displayschutzfolien, Adapter, Smartwatches und Kopf- / Ohrhörer, um nur einige zu nennen, bei Amazon verkaufen. Achten Sie darauf, dass Sie die Angaben zur Kompatibilität zu den Telefonmodellen unbedingt präzise aufführen. Wie Sie das am besten und einfachsten sicherstellen können, erfahren Sie hier.
Kann ich Mobiltelefone bei Amazon kostenlos verkaufen?
Nein, mit dem Verkauf von Mobiltelefonen bei Amazon sind Gebühren verbunden.
Beim Verkaufen mit Amazon haben Sie die Wahl zwischen einem individuellen Verkaufsplan mit nutzungsbasierter Bezahlung oder einem professionellen Verkaufsplan, bei dem Sie eine monatliche Pauschalgebühr zahlen. Amazon erhebt außerdem bei jedem Verkauf eine Empfehlungsgebühr, die ein Prozentsatz der Gesamt-Transaktion ist und je nach Produktkategorie variiert. Erfahren Sie hier mehr über den Verkauf von Plänen.
Welche Mobiltelefone können Sie bei Amazon verkaufen?
Sie können neue Mobiltelefone, gebrauchte Mobiltelefone, generalüberholte Mobiltelefone und Zubehör für Mobiltelefone verkaufen. Wenn Ihre Mobiltelefone keinen Barcode haben, können Sie diese auch mit einer eigenen Beschreibung verkaufen, was meist bei gebrauchten oder generalüberholten Mobiltelefonen der Fall ist.
Was muss beim Verkauf von gebrauchten oder bei generalüberholten Mobiltelefonen beachtet werden?
Informieren Sie sich unbedingt über die Richtlinien für den Verkauf von gebrauchten und generalüberholten Produkten bei ‚Amazon Renewed‘.

Um generalüberholte Produkte, gebrauchte Produkte sowie Produkte mit geöffneter Verpackung bei Amazon verkaufen zu können, müssen Sie sich dafür qualifizieren lassen. Für diesen Prozess ist es erforderlich, dass Sie die folgenden Kriterien erfüllen:
  1. Wenn Sie mit großen Mengen von gebrauchten Produkten handeln, müssen Sie folgende Kriterien erfüllen, Warenwert >20.000.00 EUR was Sie mit Rechnungen aus den letzten 90 Tagen ab Antragsdatum belegen können. Das kann pro Marke unterschiedlich sein.
  2. Es ist erforderlich, ein Muster Ihrer Produkte komplett mit der Verpackung einzureichen. Dazu sind mindestens zehn Bilder zum Produkt und Verpackung erforderlich. Wie genau dieser Prozess zu handhaben ist, erfahren Sie hier. Für bestimmte Marken kann das Verfahren unter Umständen zusätzliche Unterlagen im Zusammenhang mit der Produktinspektion von Amazon erfordern.
  3. Als Verkaufspartner:in von Amazon oder als Starter:in, haben Sie auch die Bestellmängel-Rate zu beachten.
Diese Richtlinien gelten ebenfalls für alle anderen gebrauchten oder generalüberholten Produkte, wie Tablets, Laptops und so weiter.
Soll ich meine Mobiltelefone nur bei Amazon verkaufen?
Sie sind nicht darauf beschränkt, Ihre Mobiltelefone nur über eine Website zu verkaufen. Wenn Sie sich jedoch für den Verkauf über mehrere Vertriebskanäle entscheiden, sollten Sie darauf achten, den Überblick über Ihr Inventar zu behalten und die Verkaufsabwicklung entsprechend zu organisieren. Bei dieser Variante des Verkaufs kann Ihnen die Multi-Channel-Lösung von Amazon sicherlich dabei helfen, Ihr Inventar und Ihren Verkaufsprozess zu verwalten.
Was sind die Vor- und Nachteile beim Mobiltelefonverkauf bei Amazon?
Zu den Vorteilen des Mobiltelefonverkaufs bei Amazon gehören:
  • Erhalten Sie Zugang zu den rund 300 Millionen Kund:innen von Amazon weltweit
  • Nutzen Sie Tools und Geschäftsressourcen von Amazon, um den Umsatz zu optimieren, Ihr Business auszubauen und Ihren Kundenstamm zu erweitern.
  • Dienste wie Fulfillment durch Amazon helfen bei der Lagerhaltung, dem Verkauf, dem Versand von Bestellungen und dem Retourenmanagement, sodass Sie Ihre Ressourcen entlasten und sich auf Ihr Business konzentrieren können.
Einige mögliche Herausforderungen können sein:
  • Sie müssen mit Ihren Preisen und Ihrem Kundenservice wettbewerbsfähig bleiben, um Ihre Marke von der Konkurrenz anderer Verkaufspartner:innen abzuheben, die bereits Millionen von Kund:innen beliefern, welche jeden Monat Amazon besuchen.

Beginnen Sie noch heute mit dem online verkauf bei Amazon

39€ (zzgl. MwSt.) pro Monat + Verkaufsgebühren
Amazon logo: Germany
© 2022 Amazon.com, Inc. oder Tochtergesellschaften